Zahnkronen & Brücken

Bei einem fehlenden Zahn gibt es 3 Varianten zur Behandlung: Durch eine Brücke, einen Zahnersatz oder ein Implantat. Bei Brücken wird ein künstlicher Zahn eingesetzt und zwischen den Nachbarzähnen („Brückenpfeiler“), die noch fest im Kieferknochen verankert sind, befestigt. Die Nachbarzähne werden geschliffen und mit einer Krone versehen. Brückenglieder ersetzen die fehlenden Zähne und sind mit dem Brückenpfeiler fest verbunden.

Für die Brücke verwenden wir in unserer Praxis Titan, Hochgoldlegierung, Kunststoff-/Keramikverbindungen sowie Voll- und Zirkonkeramik.

Zirkon-/Keramik-Kronen

Bei einem Zahn, der durch eine Füllung nicht mehr funktionsgerecht aufgebaut werden kann, setzen wir eine Krone ein. Der Zahn wird geschliffen, aus dem Abdruck die Krone im Labor exakt angefertigt und mit Befestigungszement auf den Zahnstumpf befestigt. Bei wurzelbehandelten Zähnen ist meist ein Aufbau zur Stabilisierung erforderlich.
Bei der Teilkrone bleiben im Gegensatz zur Vollkrone gesunde Bereiche ungeschliffen. Eine fast unsichtbare Vollkrone aus Keramik wird meist bei den sichtbaren Schneidezähnen verwendet. Die hochästhetische Zirkonkrone weist eine hohe Festigkeit auf und kommt auch bei Brücken zum Einsatz.